Champagne
Veuve Devaux

Weine von Veuve Devaux

Premium Champagner der Union Auboise: Veuve Devaux

Die Brüder Jules und Auguste Devaux legten den Grundstein für das Champagnerhaus Veuve A. Devaux. Ab 1843 leitete die erste Witwe - Madame Claude-Joseph Devaux - das Haus Devaux und sorgte so für das vorangestellte Veuve. Im Laufe der folgenden 70 Jahre folgten zwei weitere jung verwitwete Ehefrauen der Familie Devaux in der Leitung des Gutes. 1987 beschloss der letzte lebende Nachfahre Jean-Pol Auguste Devaux, den Namen seiner Ahnen als Marke zu erhalten und übergab Rebflächen , Gebäude und Rechte an die Union Auboise – bis heute größter Genossenschaftsverbund der Champagne.

Die Union Auboise vermarktet seitdem ihre besten Champagner unter der Premiummarke Veuve A. Devaux und präsentiert in der D de Devaux Linie Spitzenchampagner, die auch die Konkurrenz berühmtester Namen nicht scheuen muss. 800 Winzer liefern die Trauben von etwa 1400 Hektar Rebflächen, die zum größten Teil in der Auboise liegen und daher schwerpunktmäßig mit Pinot Noir bestockt sind. Laurent Gillet führt die Geschicke des Betriebes mit beachtlichem Erfolg und treibt dabei auch den Ausbau der Chardonnay Flächen voran, um den Charakter dieser Traube besser nutzen zu können.

Ein strenges Qualitätsregime sorgt für immer bessere Champagner, sowohl in der Basislinie als auch unter dem D de Devaux Etikett. Besonders erwähnenswert ist zweifellos die Tatsache, dass die Reserve-Weine – die Weine aus älteren Jahrgängen die zur Abstimmung der jeweils aktuellen Cuvée genutzt werden – ausschliesslich in Holzfässern reifen. Darüber hinaus geniessen alle Veuve Devaux Champagner ein Hefelager von 36 Monaten, D de Devaux reift 60 Monate auf der Hefe.

Sicher einkaufen

http://www.internetsiegel.net

DE-ÖKO-037

Ihre Zahlung

Zahlarten

 

Kundenbewertung

 
*: Alle Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten